Webdesign by Penguin Jets since 1982

Game - Analysis  13 : 5 Team Slovakia vs. Penguin Jets Sonntag 06.01.2019, 11:45 Uhr  Dielsdorf Nicht schon wieder!  Für das erste Spiel im neuen Jahr mussten die Jets die Reise nach Dielsdorf antreten. Der Gegner war niemand anders, als das Slovakia Team Zürich. Sind doch die Männer des Ostblockes virtuose Schlittschuhläufer und brillante Stocktechniker. Nach den zwei klaren Niederlagen zum Schluss des letzten Jahres wurde von vielen Fans wie auch vom Vorstand eine klare Leistungssteigerung verlangt. So gesellte sich Sportchef Spiess auf die Bank und drohte den Spielern mit der Verbannung auf die Bank. «Niemand ist vor der Wolldecke geschützt», meinte ein sichtlich angespannter Sportchef gegenüber der Instagram-Bloggerin Beffi Stuchli. Beim Einzug der Gladiatoren war dann der Lärmpegel ein erstes Mal fast unerträglich. Die slowakischen Fans, welche zahlreich erschienen sind, feierten frenetische ihre Helden. Jedoch auch die Jets-Fans warteten mit einer gelungenen Choreographie auf. Und schon ging es los. 3 x 25 min wurden gespielt bzw. es spielte eigentlich nur eine Mannschaft. Die Slowaken schnürten die Jets ein um das andere Mal im eigenen Drittel ein. Und dies nicht nur in Unterzahl. Auch bei Gleichstand lief die Scheibe munter zwischen den Stöcken der Osteuropäer. Als sich dann Verteidiger Lehmann noch zwei Mal dazu hinreissen liess, die Slowaken mit unlauteren Mitteln zu stoppen, war es dann um die Jets geschehen. Beide Powerplays wurden zu Toren ausgenutzt. So vergingen die drei Drittel alle im gleichen Stil. Die Slowaken spielten, die Jets kämpften, kamen aber oftmals den bekannten Schritt zu spät. Am Ende hiess es 13:5 für das Team Slovakia. Kein Spieler wollte noch etwas zur grössten sportlichen Baisse in den letzten Clubjahren sagen. Spieler, Trainer sogar die Chefetage zogen wortlos an den verdutzten Reportern vorbei. Den Pinguinen bleiben nur gerade fünf Tage, um die Schmach der vergangenen drei Spiele auszumerzen. Ein Torverhältnis von insgesamt, ach vergessen wir es, ist einfach zu viel. Es warten harte Tage auf die Spieler… Strafen: 2x2 min Jets:	Nyffeler; Baumgartner, Sacchet, Lehmann; Sägesser, Zimmermann, Freund; Schweizer, Spichtig, Würzer
Copy