Webdesign by Penguin Jets since 1982

Game - Analysis  14 : 6 Penguin Jets : Swissair OB Freitag 10.01.14, 21.15 Uhr, Dielsdorf Reaktion gezeigt – 10. Saisonsieg für die Pinguine     Nach drei Niederlagen in Serie ist es den Flattermännern gelungen die Minikrise mit einem Vollerfolg abzuwenden. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als optimal, musste das Team doch gleich ohne mehrere Topspieler antreten. Nichtsdestotrotz spielte die Mannschaft geradlinig und offensiv. Auch einen raschen Ausgleich nach einer 2:0 Führung verunsicherte das Heimteam nicht merklich, im Gegenteil es erfolgte umgehend eine Reaktion mit mehreren, teilweise sehenswerten Treffern. Insbesondere Spielertrainer Ludwig präsentierte sich in grossartiger Spiellaune, bei den ersten sechs Treffern hatte der Bündner gleich fünfmal den Stock im Geschehen. Generell zeigte sich die neu formierte Linie mit ihm (5 Skorerpunkte), Center Heiniger (5)  und Flügel Würzer (2) in bestechender Form und scheint ein Versprechen für die Zukunft zu sein. Zur Spielmitte, beim Spielstand von 7:2, war die Frage nach dem Sieger vorzeitig beantwortet. Die Zuschauer (Saisonminusrekord 912; die Niederlagenserie hinterliess offenbar spuren bei den Fans) sahen bis zuletzt ein ansehnliches, flottes und sehr faires Spiel mit vielen Aktionen, mehrheitlich vor dem Gehäuse der Gäste. Dabei stand das spielerische Element im Vordergrund, der neutrale Zuschauer hätte meinen können, man hätte den Jets den Slapshot verboten. „Nein, aber unser Trainer meinte wir sollen vermehrt spielerische Akzente setzen und den Mitspieler in günstiger Lage suchen. Deshalb gab es wohl weniger Verzweiflungsschüsse. Ich denke diese Vorgabe haben wir sehr gut umgesetzt“ führte die Nummer 69 weiter aus.     Am Sonntag kommt es zum Rückspiel gegen den EHC Railstars. Das Heimspiel endete mit einer hohen Niederlage, wobei noch immer ein Rekurs hängig ist. Die Bähnler sollen mit einem unlizensierten Spieler angetreten sein. Ein spannendes Derby seht bevor.     Jets:  Nyffeler; Freund, D. Lehmann;Zimmermann, Sägesser, Hofstetter; Feurer, Baumgartner; Ludwig, Heiniger, Würzer
Copy