Webdesign by Penguin Jets since 1982

Game - Analysis  12 : 9 Penguin Jets vs. EHC Railstars Freitag 16.10.2015, 21:15 Uhr, Dielsdorf Alles verlief Rechtens, es ist und bleibt ein Wintermärchen ...   ...war die Kernaussage von Starverteidiger Freund in dessen finalisierendem Statement der PK in welcher dieser, sichtlich erleichtert, den anwesenden Journalisten die tatsächlichen Gegebenheiten und Taten der Traditionsaffiche Jets vs. EHC Railstars vermittelnd “Einzutrichtern” versuchte.   Es war schon hart, den Journalisten plausibel erklären zu können, dass der desaströse Saisonstart eben doch nur eine kurzzeitige Irrfahrt des Teams in unterstes Liganiveau darstellte und dieser Derbygewinn eben doch eher einem Winter-märchen gleichkommt als das Korruption, Doping oder dementsprechende Vergehen diesen Erfolg ermöglichten.  “Ja, die Penguin Jets haben tatsächlich ihr erstes Regular Season Spiel mit 12 : 9 gewonnen! Nach so einem Fehlstart in die Saison 15/16 mussten wir als Team zwingend ein Zeichen setzen!” (Freund, PK)  “Weltklasse, danke an meine Frau, Familie, Freunde und Fans, ich bin überglücklich!”   (Zimmermann, Interview)  “Mäseeeee, Jeeeeets, Juheee, Olee ”  (Groupie, Sektor B, fünfte Reihe Platz 37)  “Super Spiel, einmal abgesehen davon, das unsere Defensive doch ein- zweimal sehr destruktiv unmotiviert agierte!* (Nyffeler, Interview)  “Als eingeflogener Joker mit +3 Punkten aus dem Spiel zu gehen ist schon in Ordnung!” (Rykart, Interview)  “Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.” (Stibä, Interview)  “Trotz einer Handgelenkverletzung konnte ich wieselflink und ungehemmt am Stock agieren und 5 Skorerpunkte abstauben und auch noch den defence Spot anderer Mitspieler übernehmen und jenen der offensiven sowieso..” (Schwendener, Interview)  Durch ein gutes Teamplay konnten sich die Jets an diesem Abend besser auf die Vorstösse der Schienensterne einstellen und nutzten vor dem gegnerischen Tor zahlreiche Lücken des Keepers eiskalt aus. Ein erster Sieg der Flattermänner!  Jets: Nyffeler,Freund, Heiniger, Martig, Menet, Sacchet, Schweizer, Zimmermann, Rykart, Schwendener
Copy