Webdesign by Penguin Jets since 1982

Game - Analysis  6 : 10 Travel Jets vs. Penguin JetsMittwoch 18.02.2015, 21:20 Uhr, Bäretswil Unterländer siegen im Jets-Duell   Nach dem rekordverdächtigen Kantersieg am vergangenen Wochenende über die einst so stolzen roten Wölfe, hatten sich die Zürcher Unterländer für das Spiel gegen die Travel Jets erneut viel vorgenommen. „Mit dem Sieg über den Erzrivalen ist das Selbstvertrauen weiter gewachsen. Defensiv müssen wir aber deutlich besser werden. Dann werden wir auch heute siegen“ meinte Verteidiger Freund unmittelbar vor Spielbeginn. Dabei liess er ausser Acht, das Spielertrainer Ludwig zuerst, doch etwas überheblich, nur mit 8 Feldspielern antreten wollte, ehe er vom Vorstand gestoppt wurde. So konnten die Unterländer äusserst kurzfristig mit-tels B-Lizenz die beiden Verstärkungsspieler Carlos und Thierry einfliegen. Wie sich herausstellen sollte ein notwendiger Schachzug, spielte doch auch das Heimteam mit einem stark verjüngten Block aus diversen B-Lizenz Spielern.   Stiebe Martig und Thomas Lehmann mit je vier Skorerpunkten  Die faire und auf gutem Niveau ausgetragene Partie verlief zu Beginn sehr ausgeglichen. Zwischen der 20. und 30. Minute hatten die Gäste ihre stärkste Phase und zogen bis zur Spielmitte auf 6:2 davon. Das Heimteam zeigte zwar Charakter und gab sich nie geschlagen, konnte aber die souverän auftretenden Gäste nicht mehr in Verlegenheit bringen. Schliesslich konnten beide Seiten die Torsirene noch je viermal zum Heulen bringen. Dass die Unterländer nicht noch zittern mussten, lag auch an Torfrau Nyffeler, welche einmal mehr einen guten Abend einzog.   Beim gelungenen Auftritt fielen weiter Martig und Lehmann mit je vier Skorer-punkte auf. „Nun freuen wir uns auf die Doppelrunde. Da werden wir richtig gefordert“ meinte Feurer an der Pressekonferenz. Tatsächlich erwarten die Jets delikate Aufgaben. Nebst den Iswürfel (Hinspiel 7:7) wartet das Derby gegen die Railstars (unnötige 5:6 Niederlage). Wie die Klubleitung heute früh bekannt gab, sind beide Spiele schon fast ausverkauft. Optimale Bedingungen also, die Saisonsiege 16 und 17 anzupeilen. „Keine Frage, die Siege wollen wir holen“ zeigt sich Zimmermann kämpferisch.  Jets: Nyffeler, Freund, T.Lehmann, Sägesser, Martig, Zimmermann, Feurer, Thierry, Ludwig, Gianesi, Carlos  Strafen 2x2 Min. vs. Jets (Sägesser und Martig)
Copy