Webdesign by Penguin Jets since 1982

Game - Analysis  6 : 10 EHC Railstars : Penguin Jets  Freitag 19.01.14, 21.15 Uhr, Dielsdorf Flatter-Express schlägt nach 0:3 zurück - Was für eine Wende! Die Jets verwandeln ein 3:0 in ein 6:10.  "Mit dem momentanen Selbstvertrauen können wir auch solche Rückstände kehren", zieht Menet unmittelbar nach dem Spiel ein erstes Fazit. Die erste Linie bringt nach 20 Minuten mit einem Traumtor zum 3:1 die Hoffnung ins ausverkaufte Dielsdorfer Zelt zurück.  Nach einem Vollerfolg der Jets sieht es zwischenzeitlich überhaupt nicht aus: Noch torlos verlau-fen die ersten 20 Minuten. Die Jets besitzten zwar Vorteile, bleiben vor dem gegnerischen Tor jedoch ohne Erfolg. Obwohl sich die beiden Teams nicht allzu viele Chancen herausspielen, liegt die Spannung schon da in der Luft. „Die Chancenauswertung ist miserabel! Auch meinerseits“, meint Sacchet selbstkritisch in der Werbepause. Ludwig hackt nach: “Wir müssen den Puck bes-ser kontrollieren und nicht zwischen den eigenen Füssen verlieren!“ Doch dann zieht es die Jets nach einer Rede des immer noch verletzten Head-Couches Spiess wie nie zuvor, vor das Tor der Railstars. Kombinationen zeigen Wirkung und der die Jets können in Führung gehen.  Kurz nach der Pause das bereits bekannte Tief der Jets. „Die mentale Schwäche der Jets!“: so Verteidiger Baumgartner. Heiniger muss nach dem Einstecken eines Stockschlages aufgeben und die 2. Linie wird umgestellt. Die Flatter-Männer finden immer besser ins Spiel und gehen mit grossem Vorsprung in die Schlussphase der Partie. Gekonnt schliessen sie dann das Spiel mit einem sehenswerten Vorsprung ab und die ganze Arena kann sagen: „Wir sind zurück!”  Das nächste Spiel am Freitag wird spannend, denn viele der Jets sind im Aufgebot zum Pond (CH-Meisterschaft) in Silvaplana um die Ehre des ewigen Zweiten zu verteidigen. Was die Partie spannend machen wird. Jets: Keller; Freund, Sacchet; Zimmermann, Menet, Sägesser; Feurer, Baumgartner; Ludwig, Heiniger, Würzer, D. Lehmann  Strafen: Jets 4x2 Minuten (Baumgartner, Feurer, Ludwig, Menet)
Copy